Dr. Kendzia - Zahnarztpraxis in Fußgönheim. - Fragen & Antworten

Dr. Kendzia - Ihr Feedback


 
 
 

Sprechstunde

Montag bis Freitag:

8:00 bis 12:00 Uhr

 

Montag, Dienstag und Donnerstag:

14:30 bis 18:30 Uhr

 

Terminvereinbarung

Tel: 06237 / 92 90 33

Fragen & Antworten

Informationen für Sie?

Hier möchten wir Ihnen weiterführende Informationen über unseren Behandlungsspektrum zum Download anbieten.

In regelmäßigen Abständen erfahren Sie hier die gesetzlichen Änderungen, sowie Neuigkeiten über Zuschüsse.

Für Sie

  1. Welche Füllung ist die Richtige? Open or Close

    Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Füllungen aus Vollkeramik, Kunststoff, Zement und einfachen Kunststoffen.

    pdfWeitere Hinweise bekommen Sie im PDF:

    • Übersicht der zu erwartenden Lebensdauer der Füllungsarten
    • Übersicht der Füllungsarten Zuzahlung
  2. Bohren nein Danke! Open or Close

    Karies frühzeitig ohne Bohren zu behandeln war schon immer ein Menschheitstraum. Wir wissen, wie das geht!

    pdfKariesinfiltrationstherapie ist das Prinzip.
    Eine überaus substanzschonende Alternative zu herkömmlichen
    Therapieformen.

    • Erfahren Sie mehr über die Indikationen
    • Erfahren Sie mehr über das Verfahren

    Hier geht es zur offiziellen Internetseite des Herstellers: Patienteninformation

  3. Was muss bei Auskunftsbegehren beachtet werden? Open or Close

    Weil dieses Thema in der heutigen Zeit immer wichtiger wird, haben wir nachfolgend unsere Vorgehensweise dargestellt. Das Zentrale Thema beim Auskunftsbegehren ist die ärztliche Schweigepflicht und der Schutz von ihnen vor Weitergabe ihrer persönlichen Daten. Was hier zu beachten ist, regelt der Gesetzgeber. Die wichtigeste Aussage des Gesetzes lautet: "Jedes Informationsbedürfnis Dritter (ihr Kostenträger: z.B. Krankenkasse, private Zusatzversicherung, private Krankenkasse) hat vor der ärztlichen Schweigepflicht zurückzutreten!"

    Sie persönlich haben das Recht ihre Unterlagen einzusehen. Wir handhaben diesen Informationsaustausch, wenn er sich per Email bewerkstelligen lässt, in der Regel kostenlos. Wir beantworten aber grundsätzlich keine Fragen an die oben genannten Dritten.

    Weitere Informationen finden Sie unter:

    Informationen für Auskunftssuchende

    Weiterhin finden Sie hier folgende Formulare:

    Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

    Vergütungsvereinbarung zum Auskunftsbegehren eines Kostenträgers

  4. Welche Informationen brauche ich im Notfall? Open or Close

    Brauchen Sie bei einem lebensbedrohlichen medizinischen Notfall oder einem schweren Unfall sofortige Hilfe rufen Sie die 112 an.

    Notruf: 112

    pdfWas sage ich bei einem Notruf:

    • Wer ruft an?
    • Wo ist es passiert?
    • Was ist passiert?
    • Wie viele Personen sind betroffen?
    • Welche Verletzungen oder Krankheitszeichen liegen vor?
    • Warten auf Rückfragen!
  5. Wie pflege ich mein Invisalign-System (”Aligner”)? Open or Close

    pdfDamit Sie bestmögliche Resultate mit Invisalign erzielen, lesen Sie bitte die PDF-Anleitung sorgfältig durch.



    Dort bekommen Sie wichtige Hinweise zu den Themen:

    • Das Einsetzen der Aligner
    • Das Herausnehmen der Aligner
    • Pflegehinweis
    • Allgemeine Mundhygiene
    • Häufig gestellte Fragen

     

    Allgemeines:

    Waschen Sie sich vor jedem Einsetzen der Aligner die Hände gründlich mit Wasser und Seife.

    Mehr unter: Zahnfehlstellungen

  6. Zahnersatz und Festzuschuss - Sie haben noch Fragen? Open or Close

    pdfAb 2005 hat der Gesetzgeber die Bezuschussung von Zahnersatz neu geregelt. Das wichtigste ist, dass ein Zuschuss entsprechend einem Zahnbefund gewährt wird. Es ist also wichtig, welche und wieviele Zähne fehlen. Aufgrund des Zahnbefundes wird eine theoretische Zahnversorgung gesetzlich als "Regelversorgung" vorgeschrieben, aus der sich dann ein Eurobetrag errechnet. Dieser ist dann der Festzuschuss.

    Mit dem Bonusheft kann man den Festzuschuss um 20%, bei fünf jährlich aufeinander folgenden Untersuchungsstempeln, erhöhen. Mit zehn jährlich aufeinander folgenden Untersuchungsstempel kann man den Festzuschuss um 30% erhöhen.

    Weitere wichtige Informationen bekommen Sie in der PDF-Datei.

  7. Was ist Regelversorgung, gleichartige und andersartige Versorgung Open or Close

    Die Begriffe Regelversorgung, gleichartige und andersartige Versorgung sind mit der Gesundheitsreform von 2005 eingeführt worden.

    Regelversorgung: Beschreibt einen Zahnersatz, den der Gesetzgeber als Grundversorgung ansieht und dessen Kosten für die Berechnung des Festzuschusses herangenommen wird. Unterliegt ein Patient dem Härtefallgesetz, dann hat er in der Regel keinen Eigenanteil zu zahlen. Beispiele sind: Vollmetallkrone, Modellgußprothese mit Klammern, grundsätzlich einfacher Zahnersatz.

    Gleichartige Versorgung: Beschreibt einen Zahnersatz, der mit Zusatzleistungen im Komfort und/oder der Ästhetik/Kosmetik verbessert wird. Es fallen zusätzliche Mehrkosten an. Diese Versorgung ist mit der früheren Mehrkostenregelung vergleichbar. Beispiele sind: Vollverblendete zahnfarbene Kronen und Brücken. Herausnehmbarer Zahnersatz mit vollverblendeten Teleskopen, Galvanoteleskopen u.ä.

    Andersartige Versorgung: Beschreibt einen Zahnersatz, der nach Art, Umfang und Funktion anders konstruiert ist. Hier gilt das Prinzip der Kostenerstattung. Der Patient bekommt die Gesamtrechnung gestellt und die gesetzliche Krankenkasse zahlt dem Patient den Festzuschuss direkt aus. Beispiele sind: Alle Arten von implantatgetragenen Zahnersatz, festsitzende Brücke, anstatt einem herausnehmbaren Zahnersatz.

  8. Macht unsere Praxis Hausbesuche? Open or Close

    Ja, unsere Praxis bietet Hausbesuche an und leistet medizinische Hilfe, wenn Personen selbst nicht mehr mobil sind.

    Weitere Informationen finden Sie unter: Hausbesuche.

Für Ihre Kinder

  1. KAI - Zahnputzanleitung. Max Schrubbel zeigt wie es geht. Open or Close

    pdfIn drei Schritten wollen wir alle Zähne gründliche reinigen. Dazu brauchst Du mindestens 2 Minuten. Zuerst wird der Mund gründlich mit warmen Wasser ausgespühlt, das Wasser durch die Zähne gespresst und ausgespuckt.

    KAI - Kauflächen - Außenflächen - Innenflächen

  2. Wie sieht der Fluoridfahrplan für Kinder aus? Open or Close

    Fluoridierungsvorsorge für Kinder ab der Geburt bis zur Volljährigkeit. Ein Kariesrisiko wird von uns als Zahnarztpraxis festgestellt. Mehr Informationen erhalten Sie über die Landesarbeitsgemeinschaft Jugenzahnpflege (LAGZ Rheinland-Pfalz).

     

    pdfHier gehts zum Fluoridfahplan für Kinder.

  3. Lutschkalender - Max Schrubbel hilft das Lutschen abzugewöhnen Open or Close

    pdf

    Mit diesem Kalender helfen Sie Ihrem Kind, sich das Lutschen abzugewöhnen. Je nach Lutschgewohnheit darf Ihr Kind in das dafür vorgesehene Feld eine Sonne oder eine Regenwolke malen. Genauere Informationen stehen auf der Rückseite des Kalenders.

  4. Schnullerkalender - Max Schrubbel hilft den Schnuller abzugewöhnen Open or Close

    pdf

    Mit diesem Kalender helfen Sie Ihrem Kind, sich den Schnuller abzugewöhnen. Je nachdem ob es in der Nacht den Schnuller benutzt hat oder nicht, darf Ihr Kind in das dafür vorgesehene Feld eine Sonne oder eine Regenwokle malen.